21. Mittsommernachtssportfest der Uni Rostock – Spendenlauf

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

IMG_2471

Link zur Bildergalerie!

 

Heute fand zwischen 17 und 18 Uhr der Spendenlauf im Rahmen des Mittsommernachtssportfestes des Uni Rostock statt. Da der Uni-Sportplatz quasi vor unserer Haustür liegt, verbanden Roland und ich unsere heutige Laufrunde praktischerweise gleich mit dem Spendenlauf. In diesem Jahr gehen die erlaufenen Spenden an die Nording Bulls, ein Elektrorollstuhlhockeyteam aus Lalendorf.

Obwohl mir der rechte Fußballen nach dem Dreißiger vom vergangenen Wochenende noch etwas zusetzt, wollte ich dabei sein und so trabten wir gemeinsam gegen halb fünf die zweieinhalb Kilometer in Richtung Uni-Sportplatz. So hatten wir uns vor dem Start bei Ankunft schon etwas aufgewärmt. Für mich war klar, dass es heute nur in einem recht lockeren Tempo durch den Wald gehen würde, denn weder Rekordzeit noch Platzierung standen in Vordergrund, sondern es sollten vor allem Spenden für einen guten Zweck erlaufen werden.

Vor Ort trafen wir dann, wie sollte es auch anders sein, auf einige Lauffreunde aus der Rostocker Laufszene. 34 Läufer hatten sich trotz Fußball-WM und Studentendemo eingefunden, um laufender Weise Spenden zu sammeln.

Nach einer kurzen Einweisung, wie die Strecke verläuft, ging es wirklich genau Punkt 17 Uhr los. Musik und aufmunternde Sprüche eines DJ´s begleiteten uns auf jeder Runde. Eine Runde war etwas über einen Kilometer lang und so sammelte ich nach und nach auf jede Runde Gummibänder ein, die nach dem Lauf für die Abrechnung der gelaufenen Gesamtrunden, und damit der Höhe der Spende, wichtig waren.

Roland und Peter liefen natürlich etwas schneller als ich los, haben beide ja auch wesentlich jüngere Beine. Nach der ersten Runde sah in Gudrun an der Strecke, die heute extra etwas eher Feierabend gemacht hatte, um noch einige Fotos vom Sportfest zu machen. Somit waren gleich zwei Fotografen an der Strecke, denn auch André von „Laufen in Rostock“ war mit dabei.

Schnell verging die Stunde und etliche Gummibänder wurden eingesammelt. Carsten und Arne, die schnellsten Läufer heute, überrundeten mich ein paar Mal. Das störte mich aber absolut nicht, denn es sollte heute wirklich nur ein lockeres Läufchen werden.

Kurz vor 18 Uhr hatte ich bereits neun Bänder an der Hand und machte mich nun auf zur zehnten und letzten Runde. Nachdem ich gut zwei Drittel der Runde absolviert hatte, hörte ich hinter mir Arne und Carsten flotten Schrittes ankommen und ich hörte so etwas wie: “Los, jetzt laufen wir gemeinsam mit Fred ein!”.

Ich überlegte dann auch nicht lange und spurtete mit den beiden gemeinsam bis ins Ziel.

Kurz nach mir kamen Roland und Peter ins Ziel. Allerdings hatten sie ein Gummiband mehr eingesammelt, mich zumindest aber nicht überrundet.

Insgesamt kamen so für die Nording Bulls gute 500 € zusammen. Für uns gab es dann im Ziel noch Verpflegung von Feinsten: Wasser, Obst und auch Verpflegungsbeutel standen für alle Aktiven bereit.

So macht Laufen für einen guten Zweck doch gleich doppelt Spaß!

Laufstrecke des Uni Rostock - Spendenlaufs

zum Protokoll aufs Bild klicken ! Laufstrecke des Uni Rostock – Spendenlaufs

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.