40. Silvester-Neujahrslauf des ESV Lok Rostock am 05.01.2019

Veröffentlicht am von
IMG_1265

Link zur Bildergalerie (auf das Foto klicken!)

Pünktlich um zehn Uhr startete letzten Samstag der traditionelle Silvester-Neujahrslauf des ESV Lok Rostock an der Sporthalle Erich-Schlesinger-Straße in der Südstadt. Zur Wahl standen verschiedene Streckenlängen von 3 km, 6,7 km, 10,8 km und 19,6 km. In der Sporthalle herrschte bei unserem Eintreffen bereits ziemlich viel Betrieb. Natürlich nutzen wir die Gelegenheit zum Austausch von Neujahrsgrüßen sowie zum Quatschen mit etlichen Lauffreunden. Nebenbei war auch die Anmeldung schnell erledigt. Mit Roland, der gerade auf „Heimaturlaub“ in Rostock war, hatte ich mich bereits vorher auf die 6,7 km geeinigt, denn wir waren zu einem Geburtstagsmittagessen eingeplant und hatten daher nicht so viel Zeit. Die Wahl war daher gewesen: entweder gemütlich die 6,7 km oder etwas schneller die 10,8 km.

Gudrun war natürlich wieder mit dem Fahrrad unterwegs und sorgte für die Bilder. Die kurze Distanz kam mir insofern zupass, denn nach „halbwegs“ überstandener und ziemlich zäher Erkältung war der Trainingszustand alles andere als optimal.
Zum 40. Jubiläum übernahm Siegfried Ebert (85), der 1979 den Lauf begründet und dann über viele Jahre federführend organisiert hatte, die Startpistole. Über 350 Sportfreunde gingen gemeinsam auf die Strecke. Mit Roland hatte ich mich ziemlich weit hinten in das Starterfeld eingereiht. Roland war wieder als mein „Pacemaker“ aktiv. Nach dem ersten Kilometer pendelte sich unser Schnitt schnell auf 5:50 min/km ein.  Es ging zunächst hinaus auf die Schwaaner Landstraße, dann weiter bis zur Wende an der L132 und von da aus zurück in Richtung Südstadt.

Link zum Laufprotokoll (auf die Karte klicken!)

Auf dem Rückweg nahm uns Gudrun in Höhe Ortseingangsschild wieder ins Visier. Nach 5,5 km bogen wir links in die Tychsenstraße ab. Etwas weiter ging es dann schon rechts auf die Zielgerade: entlang des Kringelgrabens bis zur Sporthalle. Nach knapp 40 Minuten waren wir dann auch schon wieder in der Halle und bekamen jeweils eine Piccoloflasche Rotkäppchen-Sekt überreicht. Nachdem wir unsere Teilnahmeurkunden abgeholt hatten, gingen wir wieder vor die Halle. Die ersten 10,8 km-Läufer trafen bereits ein. Gudrun fertigte noch ein „Finisher-Foto“ von uns, dann wurde es für uns Zeit aufzubrechen. Vielleicht klappt es dann ja beim nächsten Mal wieder mit einer etwas längeren Distanz. Auf jeden Fall hatten wir wieder viel Spaß beim Neujahrslauf und danken dem Orga-Team des ESV Lok für die tolle Veranstaltung!

Kommentare sind deaktiviert